Eisbären im Museum König

Der Ausflug zum Museum König

Am 02.05.20 19 sind wir ins Museum König gefahren. Um 8:00 Uhr haben wir uns in der Klasse getroffen. Da haben wir bis 8:45 Uhr gefrühstückt. Frau Schmidt, Frau Fichtner und meine Klasse 3b sind danach von der Obernauer Schule zu Fuß zum Rosbacher Bahnhof gegangen. Von da sind wir mit dem Zug nach Siegburg gefahren. Da mussten wir in die Straßenbahn umsteigen. Bald sind wir in Bonn angekommen. Dort sind wir ins Museum König gegangen. Da haben wir viele verschiedene Tiere gesehen. Wir sind durch viele Räume gegangen und haben uns alles angeguckt. Nach einiger Zeit sind wir zurück zur Straßenbahn gegangen und nach Siegburg gefahren. Mit dem Zug sind wir zurück gefahren nach Rosbach. In Rosbach wurde ich abgeholt. Der Ausflug hat mir gut gefallen und es hat mir Spaß gemacht.

Noah

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir sind von der Schule runter an den Bahnhof gegangen. Von da aus sind wir nach Siegburg gefahren. Von Siegburg stiegen wir in die Straßenbahn ein und fuhren wir ins Museum König. Als wir angekommen sind haben wir Gruppen gemacht. Wir haben herausgefunden das 18000 tote Vögel ausgestellt sind. Aber ein paar sind in der Lagerhalle. Wir waren in der Wüste und in der Antarktis und in Afrika  und wir waren Unterwasser. Und von denen haben wir Tiere gesehen. Dann sind wir nach oben gegangen. Wir haben eine Figur gesehen, da haben wir Angst bekommen. Dann sind wir in einen Raum gekommen  wo Computer waren, da konnte man dran forschen. Dann mussten wir fahren …

Emilia

Ausflug zum Museum König

Am 2.05.2019 sind wir (die Eisbärenklasse 3b) eigentlich ganz normal in die Schule gegangen.
Doch gleich nach dem ankommen durften wir schon etwas Frühstücken. Nach einer
Viertelstunde ist unsere Klassengemeinschaft zum Rosbacher Bahnhof gegangen. Unsere
Nachtbarklasse 3a ist mitgekommen. Dann sind wir mit dem Zug nach Siegburg gefahren. In
Siegburg angekommen sind wir (3b) und die Klasse 3a mit der U-Bahn bis zur Station
Museum König gefahren. Anschließend sind unsere 2 Klassen den restlichen Weg zu Fuß
gegangen. Nun standen wir im Museum, stellten die Rucksäcke in einen Schließschrank und
teilten uns in 6 Gruppen auf. In der Gruppe, in der ich war, sind wir zuerst in die zweite Etage
gegangen. Am besten hat mir das Dinospiel gefallen. Das ist ein Spiel auf einem Bildschirm,
wo man ein Dino Ei vor zum Beispiel Hitze und Kälte beschützen muss. In der dritten Etage
gab es etwas zu Planeten. In der Pause habe ich mir einen Flummi gekauft. Bei den Fischen
im Keller waren wir auch.
Es war ein schöner Schultag.

Luca

 

 

 

 

 

 

 

 

Am Donnerstagfrüh bin ich mit dem Bus zur Schule gefahren. Als wir in der Schule angekommen sind, haben wir erst mal gefrühstückt. Dann sind wir runter zum Rosbacher Bahnhof gelaufen. Dort haben wir 20 min. auf den Zug gewartet. Da kam er dann endlich und wir stiegen ein. Die Zugfahrt war sehr lustig, denn wir haben viele Süßigkeiten getauscht und viel gelacht.

Wir mussten in Siegburg austeigen und mit der Straßenbahn nach Bonn fahren. Dort mussten wir ein paar Minuten zu Fuß laufen, bis wir im Museum König angekommen waren. Wir waren in Kabinen um unsere Rucksäcke und Jacken abzugeben. Von da aus wurden wir in kleine Gruppen aufgeteilt. Wir sind bei Frau Fichtner mitgegangen. Wir starteten in der Afrika-Welt. Hier konnten wir uns Elefanten, Tiger, Löwen, Leoparden und Geier ansehen. Die Tiere in diesem Museum sind ausgestopft. Weiter ging es in die Dschungel-Welt, hier waren viele Echsen und Ameisen. In einem anderen Gehege war eine riesige Echse/Waran. Nun gingen wir in die Unterwasserwelt wo wir Eisbären, Robben, tote Fische und ein riesiges Skelett,(wo ich nicht weiß was es war) sehen konnten. Dann sind wir runter gegangen. Unten waren lebende Fische in  große Aquarien zu beobachten. Auch zwei kleine lebende Schlagen waren zu sehen. Eine Wasserschildkröte schwamm auch da rum. Dann sind wir wieder nach oben gegangen und haben uns an den Schließfächern getroffen und haben was gegessen und getrunken. Danach sind wir eine Etage höher gegangen um uns viele kleine Käfer die an Nadeln aufgespießt waren anzusehen. Noch eine Etage höher waren sogar ausgestopfte Hunderassen, ein Krokodil und viele Vögel. Die Zeit ging sehr schnell vorbei und wir gingen zurück zur Straßenbahn um wieder nach Siegburg zu kommen. Leider war die Heimfahrt sehr langweilig. Aber der Museumsbesuch war schön .In Rosbach wurden alle Kinder von ihren Eltern abgeholt.  Ende !

Paul

 

 

 

 

 

 

 

 

Am Anfang haben wir uns normal In der Schule getroffen. Wir sind 1Stunde lang Mit dem Zug gefahren und danach sind wir mit der Straßen Bahn gefahren. Das Museum lag in Köln. Im Museum gab es viele Vögel, es gab auch Elefanten, Kamele, Mäuse und Wildschweine. Es gab auch eine Afrikanische Riesen Schnecke nur das blöde war das alle Tiere nur wegen dem Museum getötet wurden.

Samuel

Besuch im Museum König 2019
Unsere Klasse war im Museum König. Das Museum ist in Bonn. Da kann man viel über Tiere
lernen. Am besten hat mir die Schnee-Eule gefallen, weil sie sich richtig gut tarnen kann. Was mir nicht gefallen hat, war , dass fast alle Tiere ausgestopft waren. Besonders gruselig fand ich die toten Fische in den Gläsern. Zum Glück gab es aber auch lebende Fische.

Theresa

Museum König

Wir waren im Museum König. Da habe ich mir den Dino angeguckt dann sind wir hoch gegangen und da haben wir ein Stier, Hunde, Wildschweine  und so weiter gesehen. Unten haben wir uns dann zum Frühstücken getroffen da haben wir so eine Stunde gegessen danach waren wir im Shop da habe ich mir eine Schlange gekauft und dann waren wir unten und haben einen Geparde, Giraffe, Löwe und ganz viele andere Tiere gesehen. Ich hatte viel Spaß. Dann sind wir mit der U- Bahn nach Hause gefahren.

Es war ein schöner Tag.

Fiona

Der  Ausflug   zum  Museum  Koenig 

Am  Donnerstag  den 2. Mai habe ich mit meiner Klasse einen Ausflug zum Museum  Koenig  gemacht. Wir haben von  8 bis halb 9 Uhr in der Klasse gefrühstückt und sind danach zur S-Bahn gelaufen. In Siegburg mussten wir in  die Straßenbahn umsteigen. Bis zum Museum sind wir insgesamt eine Stunde gefahren.

Dann waren wir da und haben uns in Gruppen aufgeteilt, weil es zu viele Kinder  waren. Es war richtig schön im Museum, weil es dort schöne Fische und Schlangen gab. Wir haben auch Eisbären, Mammuts, Robben und Möwen gesehen. Ich fand es nur richtig gemein, dass diese Tiere ausgestopft waren.  Nur die Schlangen, die Fische und die Frösche waren lebendig. Aber  ich  kann  es  verstehen,  weil  ohne  Tiere gäbe  es  kein  Museum.  Zum Schluss durften wir uns im Museumusladen Spielzeug kaufen. Im Museum Koenig hat es mir gut gefallen.

Aliona

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am 02.05.19 waren wir im Museum König. Erst mal sind wir mit dem Zug von Rosbach nach Siegburg gefahren, dann umgestiegen in die Straßenbahn und in Bonn beim Museum ausgestiegen. Dann sind wir rein gegangen. Dort war auf der rechten Seite ein Laden und auf der anderen Seite der Essbereich. Dann sind wir zu einem Spind gegangen und da haben wir unsere Taschen reingetan. Dann sind wir in Gruppen aufgeteilt worden und ich war in der Gruppe von Theresa. Wir sind zuerst nach oben gegangen, da war ein Spieletisch und sehr viele ausgestopfte Tiere. Das war gruselig aber auch schön. Da waren sogar Fische aber die waren nicht ausgestopft, also lebendig. Da war eine grüne Giftschlange, Eidechsen und sehr viele tote Insekten. Dann sind wir nach unten gegangen, da habe ich mir eine Cola im Essbereich gekauft. Die war lecker. Dann sind wir wieder in die Straßenbahn eingestiegen und wieder nach Siegburg gefahren, dann nach Rosbach. Das war ein toller Besuch.

Francisco

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.